Bildung - eines unserer Herzensthemen

Wir setzen uns dafür ein, dass Frauen im Ostalbkreis ein gutes Bildungsangebot zur Verfügung steht.

Frauen haben oft durch familiäre Aufgaben längere Pausen in ihrer Berufslaufbahn.

Deshalb ist es für den Erwerb ausreichender Rentenansprüche dringend notwendig eine gut bezahlte Arbeit zu bekommen.

Dies ist nur mit einer guten Ausbildung und Weiterbildung möglich.

 

Frauen im Ostalbkreis - Was heißt das konkret?

Die Lebensqualität von Frauen im ländlichen Raum und damit die Bindekraft einer Region werden maßgeblich von drei Faktoren bestimmt: Der Anzahl und Struktur der Arbeitsplätze, die sich in der Erwerbsquote von Frauen widerspiegelt, den Möglichkeiten der Kinderbetreuung und vom erreichbaren (Weiter-) Bildungsangebot, die insbesondere für jüngere Frauen mit höheren Bildungsabschlüssen von entscheidender Bedeutung sind.
 

Für den Ostalbkreis gilt, dass viele junge Frauen zwischen 18 und 25 Jahren die Region wegen fehlender Bildungsmöglichkeiten verlassen. Der Kreisfrauenrat hat sich zur Aufgabe gemacht, auf der politischen Ebene dahingehend zu wirken, dass diesem Thema erhöhte Aufmerksamkeit geschenkt wird und konkrete Verbesserungen in Angriff genommen werden.

Ohne eine belastbare Wissensbasis gleicht die Verfolgung dieser Zielsetzung jedoch einem Blindflug, bei dem eine Landung im Zielgebiet einen reinen Zufall ohne Beweiskraft darstellen würde.
 

Der Kreisfrauenrat fordert die Kreisverwaltung mit Nachdruck auf, diese Wissensbasis über die Lebenswelt von Frauen in den relevanten Feldern „Arbeit und Alltagsmanagement“ (Erwerbsarbeit, Familienarbeit), „Bildung“, „Einkommen“ und „Mobilität“ zur Verfügung zu stellen.

Er wird sich danach aktiv an der gezielten Identifizierung von Maßnahmen zur Verbesserung beteiligen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum © Kreisfrauenrat Ostalb e.V., Margot Wagner (Sprecherin), T 07961 63 81